Tod auf Burg Nanstein

Home / Aktuelles / Tod auf Burg Nanstein
Wer löst den Mordfall auf der Burg?
Ein Knappe des Ritters Franz-Konrad von Sickingen wird in einer ruhigen Frühlingsnacht im Jahr 1523 ermordet und fünf Personen aus seinem näheren Umfeld kommen als Verdächtige in Frage. Doch wer hat ein Alibi für die Mordzeit? Und wer hatte einen Grund, dem jungen Knappen nach dem Leben zu trachten?
Dies und noch viel mehr sollen die Teilnehmer des Live-Krimis auf der Burg Nanstein herausfinden! Das Team des „Haus der Familie“ SPOTS schickt seine Spielerinnen und Spieler auf einen interaktiven Live-Krimi durch die Burg und ihre Umgebung. Dort warten
unterschiedliche Charaktere, dargestellt von Schauspielern des SPOTS-Musicals „Das Vermächtnis des letzten Ritters“ (Premiere im September), die ihre Geschichte erzählen und natürlich versuchen, die Spieler von ihrer Unschuld zu überzeugen.
Gespielt wird in Teams mit 6 Spielern ab 12 Jahren, die sich als komplettes Team anmelden können oder vor Ort zu einem Team zusammengestellt werden.
Der Ticketverkauf wird in der Tagespresse veröffentlicht.
Celebramus 2023
Jubiläumsjahr • 700 Jahre Stadtrechte • 500 Jahre Todestag Franz von Sickingen

Helfen Sie mit. Wir bauen alle Seiten stetig weiter aus.

Sie haben eine Idee, wie man die Seite besser machen kann oder Sie haben einen Fehler gefunden? Dann schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an info@sickingenstadt-landstuhl.de oder nutzen Sie das Kontaktformular hier auf unserer Seite.

Digitaloffensive 2024

Diese neue Webseite ist Teil der Digitalstrategie 2024 der Stadt Landstuhl. Wir möchten hiermit unseren Bürgerinnen und Bürgern ein besseres digitales Angebot bieten. Hier erfahren Sie mehr dazu.
Informationen
English
crosschevron-leftchevron-right